Muss sich die Menschheit vor falschen Göttern beugen?

falsche götter

Wir leben im Land des Falschglaubens. Nichts ist, wie es scheint, in dieser virtuellen Welt, die von Betrügern erfunden und monopolisiert wurde. Eine Welt, in der die Verfechter der Wahrheit als „Verschwörungstheoretiker“ betitelt und die Meister der Lüge zu „Bewahrern der Wahrheit“ ernannt werden. Und währenddessen beugt sich eine weitgehend hypnotisierte Menschheit vor diesem eitlen Spiel.

Die Botschaften, die von den so genannten „Medien“ in die Welt gesendet werden, sind ein unverständliches Durcheinander von Fakten und Fiktion, wobei die Fiktion ganz klar die Oberhand gewinnt. ,Fake News‘, die dazu kreiert sind, uns unserer Fähigkeit zum unabhängigen Denken zu berauben, während sie ganz die Linie der Architekten der Kontrolle verkaufen, egal, was geschieht.

In den allermeisten Fällen manifestieren sich „die Medien“ ohne tatsächlichen Journalismus, lediglich nur ein roboterhafter Durchlauf der „Verdrehung des Tages“, gewürzt mit der Angstformel, für die Öffentlichkeit. Es ist ein Menü, das sich nur wenig verändert, egal, wo man sich auf der Welt befindet – eine endlose Wiederholung des falschen Glaubens – bis man sich nicht mehr sicher sein kann, ob man der ist, der man ist, und / oder ob man sich vielleicht auf einem ganz anderen Planeten befindet.

Ein Heliumballon an einer Schnur trägt eine Agenda zur Schau, die vom Teufel selbst erfunden und geschrieben wurde. Und je länger das so weitergeht, desto unwirklicher wird das Ganze. Und doch ist es „real“, in dem Sinne, dass es tatsächlich passiert. Es ist einfach so, da diese Logik die Umkehrung der menschlichen Logik ist, wir somit eine rückwärts gerichtete Realität erleben.

An dieser Stelle besteht die Aufgabe des Gesundheitsministers darin, dafür zu sorgen, dass die Bürger krank werden, während der Arzt dafür sorgt, dass die Kranken nie wieder gesund werden. Die Aufgabe der Krankenschwester ist es nun, Meister über die vergiftete Nadel zu sein. Die Rolle des Schullehrers ist es, sicherzustellen, dass die physische Trennung der Schüler erreicht ist und das Tragen der Maske durchgesetzt wird. Der Job des Polizisten ist nunmehr, die Gesellschaft in ein Verbrechen zu drängen, und an der Spitze dieser Show steht natürlich der Verbrechensminister selbst.

Was ist nun mit uns, dem Volk? Was ist unsere Rolle in diesem sadistischen Drama? Gekeult zu werden, natürlich. Nicht alle und nicht alle auf einmal. Die Alten zuerst, weil sie ,nutzlose Esser’ sind und ein Aussaugen für die Wirtschaft verursachen. Sie wissen auch Einiges, und das ist nicht gut. Einige mögen ,nützlich’ sein, doch nur als sterile Cyborgs, nicht als denkende, fühlende Menschen, die noch zu einem rationalen Urteil fähig sind – nein, sie müssen gehen – und je früher, desto besser.

Da die Realität dieses offenen Angriffs auf die Menschheit gleichzeitig ein Ausdruck ihres Wahnsinns ist, gehen viele verloren, nicht in der Lage, die Komplexität dieser Tatsache zu begreifen. Daher bewegt sich dieser Irrsinn auch innerhalb „des Volks“. In der Tat ist der öffentliche Gehorsam gegenüber der Bestie einfach eine andere Form des Wahnsinns.

Gehorsamkeit gegenüber der Bestie ist das, was die meisten als „verantwortungsvollen Bürger“ erachten. Das zu tun, was einem gesagt wird, bringt einen quasi-religiösen moralischen Imperativ mit sich. Ein Gefühl von Selbstgerechtigkeit hinsichtlich jedermanns Pflicht, dem Skript zu folgen, dem Diktat des Status quo, niemals aus der Reihe zu tanzen.

Wer hätte vor ein paar Jahren jemals gedacht,  dass ein beträchtlicher Prozentsatz der Weltbevölkerung gedankenlos dem Ruf von Verrückten folgen und sich in den eigenen vier Wänden einsperren lassen würde? So bereit, so gehorsam zu sein; so bereit, hypnotisiert in die Unterwerfung unter die Protagonisten der Neuen Weltordnung und des Great Reset zu schreiten.

Ein wesentlicher Mitschuldiger an unserem gegenwärtigen Zustand der Abstraktion und Entmündigung liegt in der Sucht nach virtuellen Technologien, wobei das Mobiltelefon der Hauptschuldige ist. Wir haben damit eine 3D-Welt erschaffen, die nicht diese Welt ist, sondern eine digitalisierte virtuelle Version. Die große Gefahr liegt darin, dass diese digitale Version – durch die ständige Abhängigkeit von ihr für Information und Kommunikation – realer erscheinen wird, als die reale Welt der Emotionen, Instinkte, der Natur, der Erde und der Elemente.

Das ist es, worauf die transhumanistischen Befürworter und die mitziehenden Regierungen drängen – permanent an das virtuelle elektronische Netz angeschlossen zu werden und diese Verbindung über eine direkte Chip-basierte Einspeisung vom Super-Computer zum menschlichen Gehirn fest verdrahtet zu haben.

Ebenso wie die gentechnisch modifizierte Covid-Spikeprotein-Spritze als schützende „Impfung“ verkauft wird, wird auch ein Computerchip mit direktem Zugang zum Gehirn als „Heilmittel“ für unsere offensichtliche Unfähigkeit verkauft, eine riesige Menge an vermeintlich essentiellen – aber tatsächlich nutzlosen – Informationen zu verarbeiten. Ein technokratischer Verstand wird als der Omega-Punkt für die Menschheit angepriesen, während Intuition und Herz zum Junk-Status degradiert werden.

Die dunkle politische Agenda – man kann sie mit Recht satanisch nennen -, die zurzeit so offensichtlich ist, ist eng mit der digitalen Verarbeitung des menschlichen Gehirns und der Psyche verbunden. Diejenigen, die den „Weg der Lüge“ in diesem fabrizierten Covid-Holocaust anführen, verlassen sich darauf, dass wir, das Volk, nicht erkennen, dass ihre politische Bekehrung eine inszenierte Täuschung ist, die dazu dient, immer mehr einschränkende zentralisierte Kontrolle durchzusetzen, die zu einer totalitären Diktatur führt: Die Neue Weltordnung / der Great Reset.

Solange wie ein großer Prozentsatz der Menschheit mehr Zeit in einer algorithmisch gesteuerten digitalen Realität verbringt – als mit dem „wirklichen Leben“ – werden unsere selbst gewählten Führer der Täuschung keine Schwierigkeiten haben, die Massen zu kontrollieren, damit sie ihrem Programm folgen. Ein Programm, das das Einsetzen eines magnetischen Chips beinhaltet, der als „Impfung“ bezeichnet wird und dazu dient, die Menschheit in die permanente Sklaverei einer Anti-Lebens-Diktatur zu führen.

Der Mensch, der „die Maschine“ als einen Gott betrachtet – wenn nicht gar als Gott -, ist seit mehr als einem Jahrhundert ein Thema einsichtiger Autoren. Der Maschinengott – der Deus ex machina –‚ ist kein Hirngespinst für diejenigen, die derzeit an ihre Mobiltelefone gefesselt sind. In der Tat sind sie unbewusst mit der süchtig machenden Bequemlichkeit dieser kleinen Mikrowellen-Zeitbomben „verheiratet“; und nach einer Weile können sich die meisten ein Leben ohne sie gar nicht mehr vorstellen.

Weitere so genannte High-Tech-,Durchbrüche’ sind bereits in der Pipeline. ,Nullpunkt’-Quantenenergie, „Schneller-als-Licht“-Anti-Gravitations-Transport und „Med-Betten“ für alle Arten von molekularen Körperreparaturen. Ganz zu schweigen von synthetischen Plasmanahrungsmitteln, die von Quantencomputern hergestellt werden und nichts mehr mit Nahrungsmitteln zu tun haben, die aus Samen in der Erde wachsen.

All dies und noch viel mehr hetzt die Menschheit in Richtung sogenannter „Lösungen“ für sogenannte „Probleme“. So wird uns derzeit ein vom Weltwirtschaftsforum angeführter „Great Reset“ aufgedrängt, mit der absurden Vorstellung, wir brauchen eine „große Lösung“ für ein nicht existierendes Problem namens „Globale Erwärmung“.

Ebenso glauben die wissenschaftlich „Progressiven“, wir werden alle durch die Zwänge der Schwerkraft von der Befreiung abgehalten, statt durch unseren katastrophalen Mangel an spirituellem Bewusstsein.

Doch kann irgendjemand lange genug innehalten, um zu fragen, ob irgendetwas davon der Pfad ist, der besonders geeignet dafür wäre, die Evolution des Menschen als fühlendes, herzliches, liebendes und kreatives Wesen zu unterstützen?

Vertiefen die Geschwindigkeit und die Hightech-Zauberei die menschliche Erfahrung oder machen sie sie eher steril?

Sind die Protagonisten futuristischer Lösungen wie „das Internet von allem“ geistig gesunde Menschen? Glauben jene, die bei derartigen Vorstellungen mitziehen, tatsächlich, einige nette Männer und Frauen lenken hier gerade die Menschheit in eine Richtung, die unsere tieferen Wünsche und Sehnsüchte erfüllt?

Sind wir so verloren zu glauben, dass es sich lohnt, unter einer Diktatur zu leben, um sicherzustellen, dass dieses dunkle Irrenhaus zur Hauptagenda auf dem Planeten Erde wird?

Und letztendlich: Sind diejenigen, die eine digitalisierte, algorithmische Zukunft propagieren, in irgendeiner Weise weise, umsichtige, spirituelle Wesen? Oder sind sie einfach die neuesten Ausbeuter von Trends, deren Ursprünge in den geschichtlichen Annalen der Illuminaten und Geheimgesellschaften zu finden sind?

Dies sind die Fragen, die wir jedes Mal in unser Denken mit einbeziehen müssen, wenn wir von einem weiteren „Durchbruch“ in den technologischen Fähigkeiten des Menschen hören. Es gibt mehr im Leben, als mit Maschinen zu spielen und uns dann passiv deren Fähigkeit zu unterwerfen, unser eigenes Leben zu managen.

Nur wenn wir innehalten, um auf den tieferen Ruf zu hören, der von dem wahren Gott in uns selbst kommt, können wir auf den Pfad der tatsächlichen Weisheit geleitet werden. Wohin uns dieser Weg führt, ist das, was einen echten „Fortschritt“ für die Menschheit ausmacht.

Nur Technologien, medizinische Behandlungen, Bildungspolitik und Regierungsgremien, die diesem Weg folgen, sind es wert, als „fortschrittlich“ erachtet zu werden. Alles andere ist eine Fälschung. Fälschungen haben keinen Platz innerhalb eines beständig wachsenden Bewusstseins, das den Menschen als ein höheres Wesen offenbart, das mit tiefen Kräften der Liebe, Empathie und einem brennenden Wunsch nach wahrer globaler Gerechtigkeit begabt ist.

Menschliche Rasse, hör auf, machtloses Opfer deiner selbst auferlegten Gefängnisstrafe zu spielen.
Übernimm die Kontrolle über dein Schicksal – gehe vorwärts ins Licht.

Quelle:  Waking Times


>> Weitere Artikel zum Thema finden Sie auf der Unterseite Trends & Insights