Das Göttliche Ebenbild wird zerstört

Das Göttliche Ebenbild wird zerstört

Christine Beadsworth, Somerset West, South Africa und Ergänzungen
Quelle: http://mutterdererloesung.de

göttliches Ebenbild zerstört

Der Heilige Geist hat viel zu mir gesprochen über den weltweit vorangetriebenen Druck, jedem Menschen auf dem Planeten eine angebliche Medizin per Nadel zuzuführen.. Ich habe eine Reihe von Träumen erhalten, die Offenbarung und Verständnis bringen, und ich fühle mich veranlasst, diese Dinge zu teilen. Er begann damit, dass er mir das ganze Szenario aus Gottes Sicht zeigte, während Er beobachtete, wie seine wunderschöne Schöpfung sabotiert wird. Das visuelle Bild, das der Heilige Geist benutzte, war ein wunderbar gestalteter Palast, umgeben von einer hohen Mauer. Dieses erstaunliche Bauwerk wurde Tag und Nacht vor Eindringlingen bewacht und nur der König und die ihm dienenden, sorgfältig überprüften Bediensteten hatten Zutritt. Eines Tages wurde ein sehr zerstörerisches Gerät mit Hilfe eines vertrauenswürdigen Hoteljungen in den Palast geschmuggelt, und der König war sich nicht bewusst, dass der Feind direkt im Thronsaal einen seiner Handlanger positioniert hatte. Das gleiche Szenario können wir in der Positionierung von Haman direkt neben König Xerxes sehen. In Unkenntnis der Gefahr reichte König Xerxes Haman seinen Siegelring und gab ihm die Erlaubnis, ein Todesurteil auszu­sprechen (Esther Kap. 3).

Der menschliche Zellkern ist dieser ummauerte Palast. Die menschliche Zelle ist mit einer Kernmauer versehen, um die DNA-Schriftrolle in ihrem Kern zu schützen. Genau wie eine Mauer um einen Palast gebaut wird, um den Herrscher einer Nation zu schützen, werden diese sehr wichtigen einzigartigen Dokumente (unsere Bücher oder DNA-Schriftrollen) vor Plünderern bewacht. Nichts darf diese Mauer durchbrechen und nur vertrauenswürdigen Boten ist es erlaubt, diesen geheiligten Ort zu betreten oder zu verlassen. Vom Zellkern aus werden Befehle von der DNA erteilt und von der Boten-RNA (= mRNA) durch die Zellkernwand zum Golgi-Apparat transportiert, einer Fabrik, die Proteine herstellt, um den Körper aufzubauen und zu stärken. Außer menschlicher mRNA kann keine andere Substanz diese Wand passieren. Es gilt als vertrauenswürdig, die ausgegebenen Nachrichten zu transportieren und zuzustellen. Ich habe einmal gehört, wie ein Pflanzenvirologe mRNA wie einen Einkaufswagen beschrieben hat. Man kann hineinpacken, was immer man will, und er transportiert es an den vorgesehenen Bestimmungsort. Nun, das mag gut funktionieren, wenn man nicht in den mensch­lichen Körper eingreift. Wir sind erstaunlich und wunderbar gemacht. Die mRNA führt treu die Anweisungen aus, die von der einzigartigen DNA, die in der Zellkern­zelle wohnt, erteilt werden.

„Ich danke dir dafür, dass ich erstaunlich und wunderbar geschaffen bin; wunderbar sind deine Werke, und meine Seele erkennt das wohl! Mein Gebein war nicht verhüllt vor dir, als ich im Verborgenen gemacht wurde, kunstvoll gewirkt tief unten auf Erden. Deine Augen sahen mich schon als ungeformten Keim, und in dein Buch (Schriftrolle) waren geschrieben alle Tage, die noch werden sollten, als noch keiner von ihnen war.“
– Psalm 139,14-16

Nun, wusstest du, dass jeder einzelne Strang der menschlichen DNA mit dem Namen Gottes markiert ist. „Wie?“, fragst du dich…! Weil es Sulfid-Bindungen gibt, die die beiden Stränge der DNA zusammenhalten, und sie treten nach dem 10-ten Nukleotidenpaar auf (Nukleus = Zellkern), dann wieder nach dem 5-ten Nukleotidenpaar, dann 6 Paare später und dann wieder 5 Paare später. Das sind also vier „Bindungspunkte“.

Setzt man diese Punkte ihrer Reihenfolge entsprechend in Beziehung zum hebräischen Alphabet, ergibt das Erstaunliches: Der 10. Buchstabe des hebräischen Alphabets ist „Jod“. Der 5. Buchstabe ist „He“. Der 6. Buchstabe ist „Waw“. Darauf folgt wieder der 5. Buchstabe.

Diese vier Buchstaben Jod, He, Waw, He ergeben JHWH, das ‚Jahwe‘ gesprochen wird und das den Namen Gottes konkret ausdrückt: „Ich bin, DER ICH BIN DA“. „Das ist mein Name für immer, für alle Generationen“, sagte der ICH BIN DA zu Mose. Siehe 2 Mose 3,13-15.

Damit wird auch hier – wie übrigens in der ganzen Schöpfung – der Göttliche Dreiklang sichtbar: JHWH, Jahwe, ICH BIN, DER ICH BIN DA.

Gott – Sein Name – ist also „da“ auf jedem menschlichen Chromosom. Und sind wir nicht nach seinem Ebenbild geschaffen, sind wir IHM nicht ähnlich (1 Mose 12,26)? Wir sind doch Seine Kinder und stammen alle von IHM ab (Mal 2,10; Hebr 2,11). Bei einem Vater­schaftstest lässt sich anhand der DNA der wahre Vater nachweisen. Daher muss doch auch die Göttliche DNA in Seinen Kindern nachweisbar sein. Und sie ist nach­weisbar, wie wir hier erfahren.

Unsere Erbanlagen sind mit dem Namen unseres Schöpfers versiegelt. Jede Zelle unseres Körpers ist mit einem Stempel versehen! Und es ist genau dieses Göttliche Kennzeichen, das der Feind auslöschen will. Indem man beladene Boten-RNA in Zellen injiziert, kann man Fragmente fremder, feindlicher DNA (von Föten, die durch Kaiserschnitt zur Welt gebracht werden und denen Zellgewebe lebendig entnommen wird) durch die sorgfältig bewachten Kernwände schmuggeln und ihren Inhalt in die Schriftrolle der DNA entladen, die Gott für dich geschrieben hat. Das ist so, als würde man einige Seiten eines gefälschten Autorenbuches in die Mitte des Bauplans kleben, den Gott geschrieben hat. Was tatsächlich passiert, ist, dass der Name Gottes, der in die Sulfidbindungs-Anordnung in der DNA-Schriftrolle geschrieben wurde, ausgelöscht wird. Dieser massive Eingriff kann nicht ohne Folgen bleiben.

Die wunderschöne Schriftrolle, die Gott zur Erschaffung eines Menschen nach seinem Ebenbild geprägt hat, wird sabotiert, und von diesem Moment des Spleißens an werden nicht mehr die Anweisungen aus dem Palast für Leben, Gesundheit und Sicherheit des Körpers ausgegeben, sondern die eingefügte DNA belädt den mRNA-Wagen mit Anweisungen für die Proteinfabrik in der Zelle außerhalb des Palastes, um mit der Herstellung von feindlichen Spike-Proteinen zu beginnen.

Die Proteinfabrik tut einfach, was ihr gesagt wird. Was auch immer an Befehlen vom Haupt­quartier eintrifft, wird sofort ausgeführt. Einfach ausgedrückt, sobald der Wirkstoff in den Körper injiziert wurde, wird jede einzelne der Zellenfestungen, die die Schriftrollen mit dem Namen des Schöpfers in Ihnen bewacht, überfallen und gezwungen, Anweisungen zur Herstellung von Todeswaffen zu erteilen – die nicht nur den Geimpften irgendwann töten werden, sondern auch die Menschen in seiner Umgebung. Es ist ein raffiniert eingefädelter Coup von weltweitem Ausmaß, um die Herrschaft Gottes über seine Schöpfung abzuschütteln.

Wer steckt also hinter diesem heimtückischen Plan? Was steht in Psalm 2,2+3?

„Die Könige der Erde lehnen sich auf, und die Fürsten verabreden sich gegen den HERRN und gegen seinen Gesalbten. Lasst uns ihre Bande zerreißen und ihre Fesseln von uns werfen!“

dna

Das Wort für „Band“ bedeutet „Bindung, Halfter; widerstandsfähig“. Sind es nicht die sorgfältig platzierten Sulfidbindungen, die den Namen Jahwes darstellen, die durch den Inhalt der sogenannten Impfung zerrissen und zerbrochen werden?

Das Wort „Schnur“ bedeutet im Hebräischen auch „verschlungen, Seil, dicke Äste“. Ist die DNS nicht wie ein Seil verschlungen? Vielleicht erkennst du jetzt den Plan der Könige der Erde, der Elite, die sich zusammenschließen und sich gegen den Herrn aufstellen.

Der Plan ist, Seine Schöpfung zu entführen, Sein Bild zu zerstören, Seine Signatur zu entfernen und den menschlichen Körper in einen genetisch veränderten Teil Mensch/Teil Computer zu verwandeln, der von außen gesteuert werden kann.

Das klingt wie Science-Fiction, ist aber tragischerweise die Wahrheit. Das ist der im Namen des „Great Resets“ vom Weltwirtschaftsforum angestrebte „Transhumanismus“ – die Verschmelzung physischer und digitaler Identität!

Satan hasst alle, die nach Gottes Ebenbild geschaffen sind; jedes irdene Gefäß, das dazu bestimmt ist, eine Wohnstätte Seines Geistes zu werden, die tägliche Kommunikation aus dem Thronraum des Himmels zu empfängen. Jahrhundertelang hat er sich damit begnügt, die Körper und Seelen der Menschen zu verunreinigen, indem er sie zu Sünden jeder Art verführt hat; aber sein größtes Bestreben war es immer, sich an den Platz zu setzen, der im menschlichen Körper nur für Gott vorgesehen ist.

In 2. Thessalonicher 2,4 heißt es, dass es seine Absicht ist, „sich als Gott in den Tempel Gottes zu setzen und sich so aufzuführen, als ob er Gott wäre“. Viele warten darauf, dass der dritte Tempel gebaut wird, damit der Antichrist hineingehen und darin sitzen kann, aber DER  LEIB  CHRISTI  (die Gemeinde, also wir; 12,12–31)  IST  DER  DRITTE  TEMPEL (vgl. Joh 2,19-21); ein Tempel, der nicht mit Händen gebaut wurde – und die teuflische Täuschung, die derzeit im Gange ist, ist der erste Schritt in der Umsetzung des Plans, den Gräuel, welcher Verwüstung verursacht, genau an der heiligen Stätte des dritten Tempels zu installieren! An der heiligen Stätte, dem Ort, an dem die einzigartige eingravierte Schriftrolle deines Schöpfers in einer ummauerten Zelle auf­bewahrt wird, hat der Feind bereits seinen Schlachtruf erhoben. Wie treffend ist der Schrei des Psalmisten in Psalm 74:

„Erhebe deine Schritte zu dem Ort, der so lange in Trümmern liegt! Alles hat der Feind verderbt im Heiligtum! Mitten in deinem Heiligtum haben deine Feinde gebrüllt; sie haben ihre eigenen Symbole als Zeichen des Sieges aufgestellt. Hoch sieht man Äxte sich heben wie im Dickicht des Waldes; sie zerschlagen all sein Schnitzwerk mit Beilen und Hacken. Sie verbrennen dein Heiligtum, entweihen die Wohnstätte deines Namens bis auf den Grund!“
– Psalm 74,3-7

„O Gott, wie lange darf der Widersacher schmähen? Soll der Feind deinen Namen immerfort lästern? Warum ziehst du deine Hand zurück? Nimm deine Rechte aus dem Gewand und mach ein Ende!“
– Psalm 74,10+11

Ebenbild Gottes - DNA
„Sie entweiehen die Wohnstätte Deines Namens“ – es gibt keine bessere Beschrei­bung dessen, was weltweit im menschlichen Körper geschieht, als diese Worte. Und in jeder Nation werden Gläubige gezwungen, die angeblich gesundheitsfördernde Impfung zu nehmen. Wird dadurch nicht der in 2. Thessalonicher 2,3 beschriebene ‚Abfall‘ mitverur­sacht?

Lasst euch von niemandem verführen, in keinerlei Weise; denn zuvor muss der Abfall kommen und der Mensch des Frevels offenbart werden, der Sohn des Verderbens.  Er ist der Widersacher, der sich erhebt über alles, was Gott oder Heiligtum heißt, sodass er sich in den Tempel Gottes setzt und vorgibt, er sei Gott.
– 2. Thessalonicher 2-4

Die Gesamtheit des Plans besteht darin, den dritten Tempel zu verwüsten, zu zerstören, zu überrennen und dem alten Feind zu unterwerfen, der schon immer Gottes Thron und die Anbe­tung von Gottes Braut, der Kirche, begehrte. Apostasium, das griechische Wort für Abfall, bedeutet „Abtrünnigkeit von der Wahrheit“ und kommt von „sich trennen, das Schreiben der Scheidebriefs“. Wie bezeich­nend, dass ein Segment in der DNA-Schrift das ist, was die Aufzeichnung des Namens Gottes in der menschlichen DNA trennt oder zerbricht!

Nun beinhaltet das Einschmuggeln des Todesurteils in den bewachten Thronsaal offen­sicht­lich Täuschung und List. Niemand würde ein solches Eindringen zulassen, wenn es durch seinen wahren Inhalt angekündigt würde. Der Coup wird unter dem Deckmantel der Übergabe eines Korbes mit Wünschen für Gesundheit und Glück vollzogen. (Schade, dass sich in der Obstschale ein vergifteter Apfel befindet!) Offenbarung Kapitel 18 spricht von dem Gericht, das über diejenigen hereinbricht, die diesen Betrug durchführen. Denken Sie beim Lesen des ausgewählten Verses daran, dass das griechische Wort, das mit „Zaubereien“ übersetzt wird, pharmakeia ist, das Wort, von dem „Apotheke, Arzneimittelspender“ abgeleitet ist:

Offenbarung 18,23 b „Denn deine Kaufleute waren die Großen der Erde, und durch deine Zauberei [pharmakeia] wurden alle Völker verführt.“

Es sind also pharmazeutische Täuschungen, die eingesetzt werden, um allen Völkern das Fell über die Ohren zu ziehen. (In Deutschland finden wir z. B. die antichristliche Zahl 666 seit mehr als 30 Jahren links unten auf jedem roten Arztrezept!) 2 Thess 2,11 sagt, dass eine „starke Verführung“ ausgelöst wird, damit die Menschen einer Lüge glauben. Das griechische Wort für „Täuschung“ kommt von einem Wortstamm, der „Betrüger oder Hochstapler“ bedeutet.

Das wiederkehrende Thema ist also Täuschung, die Verderben bringt. Es über­rascht nicht, dass pharmakeia auch „Hexerei“ bedeutet und von einem Wurzelwort kommt, das „Droge, Vergifter“ bedeutet. Gift ist dazu bestimmt, den Tod des Opfers herbeizuführen. Das Schriftwort sagt uns, dass das Leben im Blut ist (3 Mose 17,11-14). Es ist sicher kein Zufall, dass die fremden Spike-Proteine, zu deren Produktion der menschliche Körper nach seiner Entführung veranlasst wird, Blutgerinnsel auslösen, die wiederum tödliche Herzinfarkte und Schlaganfälle verursachen können. Es ist Satan, der danach trachtet, zu stehlen, zu töten und zu zerstören. Jesus ist gekommen, damit sie das Leben haben und es in Fülle haben (Joh 10,10). Satan möchte das Bild Gottes entfernen und es durch sein Bild ersetzen (Offb 14,9). Er plant, Gottes Namen zu löschen und durch seinen eigenen zu ersetzen (Offb 14,11). Frage dich, wer sonst hinter der Auslöschung von Gottes Namen in der DNA-Rolle stecken könnte. Die Menschen werden durch die Impfung langsam „umgepolt“. Es wird zu Veränderungen geistiger und körperlicher Art kommen. In Offenbarung 16,11 lesen wir von Geschwüren.

Geliebte Freunde, Gott sagt, dass sein Volk aus Mangel an Wissen zugrunde geht (Hosea 4,6). Viele Pastore und Gemeindeleiter weltweit drängen ihre Gemeinden, das angebotene Phama­keia zu empfangen. Mögen die Schafe doch aufwachen und den Rand des Abgrunds sehen, bevor sie darüber stürzen. Ich möchte dich dringend bitten, deinen Tempel zu be­wachen und dem Herrn heilig zu halten. Lass nicht zu, dass er verletzt wird. Schätze Seinen Namen, der in der Schriftrolle des Lebens in dir kodiert ist, und nimm Zuflucht unter dem Schatten Seiner Flügel. Lauf nicht nach Ägypten oder Babylon um Hilfe zu holen. Tue alles, um dein von Gott geschaffenes Immunsystem auf natürliche Weise zu stärken und lasse dich nicht täu­schen.

Sei ein Liebhaber der Wahrheit. Suche Wahrheit, renne ihr nach. 2. Thessalonicher 2,10+11 sagt, dass es diejenigen sind, die die Wahrheit nicht lieben, die der starken Täuschung zum Opfer fallen, die ihre Finger um den Globus legt. Erliege nicht denen, die Böses gutheißen und Pläne schmieden, um deine heilige Stätte zu stürzen und zu verwüsten. Du wirst dafür mit deinem Leben bezahlen. Vertraue dich lieber IHM an, der die Wahrheit, das Leben und der Weg ist. „Wähle das Leben, damit du und deine Kinder leben können“ (5 Mose 30,19)!

„Und was hat ein Tempel Gottes mit den Götzen zu schaffen? Denn du bist der Tempel des lebendigen Gottes, wie Gott gesagt hat: „Ich werde in ihnen wohnen und unter ihnen wandeln; und ich werde ihr Gott sein, und sie werden mein Volk sein. Darum geht aus ihrer Mitte heraus und sondert euch ab, spricht der Herr, und rührt nichts Unreines* an! Und ich will euch aufnehmen, und ich will euch ein Vater sein, und ihr sollt mir Söhne und Töchter sein, spricht der Herr, der Allmächtige.“
– 2 Kor 6,16-18

*Unrein – akathartos: verdorben, unrein, dämonisch

„Oder wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, der in euch wohnt und den ihr von Gott habt?“
– 1 Kor 6,19

„Wer den Tempel Gottes verdirbt, den wird Gott verderben. Denn Gottes Tempel ist heilig, und der seid ihr“
– 1 Kor 3,17


Drei Ausschnitte aus den  Botschaften an  den Seher John Leary, USA

28. Juni 2021– St. Irenaeus,

Jesus: Mein Volk, ihr wisst, dass die Viren und Impfstoffe mit böser Absicht hergestellt wurden, um die Bevölkerung durch die Eine-Welt-Elite zu reduzieren. Jetzt zeige Ich euch, wie wirklich böse diese Menschen sind. Die Dämonen waren maßgeblich daran beteiligt, dass eure Wissenschaftler den Virus und die Impfstoffe herstellen konnten, die alle das Spike-Protein in den Körpern der Menschen produzieren, die geimpft wurden. Die Körper der geimpften Menschen werden weiterhin das Spike-Protein produzieren, und dies wird schließlich ihr Immunsystem durch ständige Entzündungen überwältigen.

5. August 2021– Einweihung der Kirche S. Maria Major (Maria Schnee)

Jesus: Mein Volk, Ich habe euch gesagt, dass die Dämonen das Wissen zur Herstellung des Covid-Virus und der Covid-Impfstoffe an eure Wissenschaftler weitergegeben haben. Deshalb seht ihr, wie der Teufel mit den Covid-Impfstoffen den Tod über die ganze Welt verbreitet. Diese Impfungen enthalten giftiges Graphenoxid, Eisenoxid und Lipide, die das Spike-Protein überall in eurem Körper produzieren. Nach und nach wird die ständige Entzündung, die durch diese Impfungen hervorgerufen wird, die geimpften Menschen in ein paar Jahren töten, wenn sie nicht geheilt werden.

9. August 2021– St. Teresa Benedicta (Edith Stein)

Dies ist ein Versuch der Eine-Welt-Elite, viele Menschen mit den Impfstoffen zu töten und die Bevölkerung zu reduzieren. Dies ist ein Impfstoff und ein Virus, der von Satan entworfen und von euren korrupten Wissenschaftlern und Pharmakonzernen hergestellt wurde. Die Pharma­konzerne verdienen Blutgeld an den Menschen, die an diesen Impfungen sterben, und sie werden nicht für irgendwelche Komplikationen zur Verantwortung gezogen. Die Medien berichten nicht über all die Todesfälle und schlimmen Nebenwirkungen, die durch diese giftigen Impfungen verursacht werden.


Eine Bestätigung der Richtigkeit der vorstehenden Arbeit von Christine Beadsworth gibt uns eine Botschaft aus der Reihe „Die Vorbereitung“.

Ausschnitt aus Botschaft 1315 vom 24.08.2021, gegeben von Maria und dem Hl. Bonaventura

www.dievorbereitung.de

„Gott, euer Schöpfer, hat für alles gesorgt und euer menschlicher Körper ist ein Wunderwerk Seiner Kreation. Ihr seid geschaffen nach Seinem Ebenbild und Sein Name ist in euch. Wer sich nun der Lüge hingibt, wird verloren sein. Der Name des Herrn wird ausgelöscht und das Wunderwerk, das ihr seid, wird sich nicht mehr auf Gott berufen können. Ihr werdet so manipuliert sein, dass ihr es nicht einmal merken werdet, denn ihr werdet ausführen und denken, was der Böse euch eingibt, und all das ist möglich, durch das Gift, das gerade massenhaft in so viele Kinder Gottes injiziert wird.

Wenn der Name des Vaters in euch ausgelöscht ist, gibt es keine Rettung für euch!“

Der Heilige Bonaventura:

„Der Name des Herrn, Gott, unseres Schöpfers, ist in euch eingeprägt.“


Lesen Sie hierzu auch:

Bibel-Urtext warnt vor Pharma, Injektionen und Identifikatoren unter der Haut

Zwangsimpfungen und das Kommen des Tieres