Insider warnt: Tiefer Staat will neue Biowaffe freisetzen

Insider warnt: Tiefer Staat will neue Biowaffe freisetzen

Professor Francis Boyle, der ein US-Gesetz über Biowaffen verfasst hat, behauptet, dass der tiefe Staat eine neue Biowaffe einsetzen will.

Laut Dr. Boyle von der University of Illinois College of Law wird die nächste „Pandemie“ von Biolaboren ausgehen.

In der Alex Jones Show sagte der Professor, dass dies darauf abziele, die Menschen unter der Fuchtel und dem Joch der WHO, Bill Gates, Big Pharma und der chinesischen Regierung zu halten.

Boyle, der von Anfang an behauptet hat, Corona stamme aus einem Labor in Wuhan und die experimentellen Impfstoffe seien gefährlich und tödlich, warnt nun, dass die Elite etwas Neues in der Pipeline hat.

Besonders besorgt ist er über das von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) vorgeschlagene Pandemie-Abkommen. Damit können sie eine Art wissenschaftlichen und medizinischen Polizeistaat errichten, der sich über den ganzen Globus erstreckt, so Boyle.

Der Professor warnte, dass die Menschen ein „Einzelticket zum Friedhof“ bekommen werden, wenn wir uns nicht organisieren und dies geschehen lassen.

Er rief die Bürger zum Widerstand gegen den WHO-Vertrag auf, „wenn wir in Freiheit leben wollen“.

Boyle setzte das Übereinkommen über biologische Waffen in den Vereinigten Staaten in ein Gesetz um. Dies führte zum Anti-Terror-Gesetz über biologische Waffen, das von Präsident George H.W. Bush unterzeichnet wurde.

Bill Gates und WHO verbreiten Panik: 2025 könnte neue Pandemie über die Welt ziehen

Völlig wahnsinnig: Bill Gates und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gehen Planspiele für eine Pandemie im Jahr 2025 durch. Dies sei Fiktional, heißt es. Doch der Hintergrund ist klar: Sie gehen davon aus, dass die Welt von einer neuen Pandemie heimgesucht werde.

»Severe Epidemic Enterovirus Respiratory Syndrome (SEERS)« — Was ist das? Das ist eine für die Zukunft vermutete viral ausgelöste Atemwegserkrankung, die vor allem Kinder betrifft.

Warum ist sie zurzeit in aller Munde? Weil ausgerechnet Bill Gates und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) erst kürzlich verkündet haben, dass der Welt im Jahr 2025 eine neue Pandemie drohe.

SEERS wurde in ihren Zukunfts-Planspielen, wie kürzlich bei einer Konferenz in Belgien, als »Variable« für ähnliche Virenkrankheiten genutzt, die uns angeblich massenhaft bedrohen.

Was hierbei verdächtig wirkt und von Kommentatoren aus aller Welt hervorgehoben wird: Warum meinen Impf-Kampagnen-Finanzierer wie Bill Gates und Organisationen wie die WHO immer schon weit im Voraus zu wissen, welche Pandemie die Welt überrennt?

Geht es darum, möglichst frühzeitig viele Impfstoffe zu verkaufen?

Klar ist, dass Bill Gates zu den größten Panikmachern gehört, seitdem er massiv in Unternehmen investiert hat, die Impfstoffe herstellen. Viele Regierungen und Organisationen lassen sich von dieser Panikmache beeinflussen und nennen Gates und seine Stiftung als Berater.

Und Panikmache gehört zu den besten Werbemethoden, um Impfstoffe zu verkaufen.

Der Globalisten-Plan der Massenentvölkerung

»Wir erleben jede Form von Überwachung, jede Form von drakonischen Gesetzen und jede Form von medizinischem Mord, die man sich vorstellen kann«, erklärte Radiomoderator und Autor Steve Quayle gegenüber Mike Adams (Health Ranger Report).

Die Ausrottung der Menschheit wird von den Globalisten vorbereitet und ist bereits in Arbeit. Die Globalisten haben den Schalter ihres Tötungsnetzes umgelegt, das im Laufe der Zeit das Leben von Milliarden von Menschen beenden wird, während diejenigen, die übrig bleiben, in transhumanistische Mensch-Maschine-Hybrid-Cyborgs verwandelt werden, wie Natural News berichtet.

weitere interessante Artikel:

WEF erklärt, dass Menschen, die leben wollen, zu Batterien für KI werden müssen

Graphenoxid in den Impfstoffen

Die Corona-Impfungen aus spiritueller Sicht

Pfizer wusste, wie gefährlich der Impfstoff ist

Das göttliche Ebenbild wird zerstört