Warum es Leben gibt und wie es funktioniert

Die Geschichte des menschlichen Lebens, beginnend beim Ursprung alles Lebendigen, als sich das EINE Bewusstsein in viele Bewusstseinsaspekte aufgespalten hat, um sich selbst zu erfahren, bis hin zur Erschaffung der Menschheit im dreidimensionalen Rahmen. Es wird erklärt, wie Gedanken, Vorstellungen und Ängste über Gedankenfelder in die  Materie gelangen, um hier durch einen beobachtenden Geist zu dessen subjektiver Realität zu werden. Wie über Gedankenkraft und Quantenmechanik eine Welt entsteht, in der wir Genuss und Leiden erfahren können.

Inhalte:
1. Die Erfindung des Menschen
Der Urknall – die ersten lebendigen Aspekte – die Seelenwelt –
Astrologie – Polarität – höhere Welten – der Mensch und sein freier Wille
2. Das Leben in der Dreidimensionalität
Inkarnation – Bestimmung – Freier Wille – Intuition und Verstand –
Karma – Körper, Seele und Geist – Tod  3. Wirkungsweise der Wirklichkeit
Gedanken und Gefühle, Quantenmechanik
4. Lösungsansätze anhand des Kugelweltmodells
Die Seele als Projektor – das Leben als Bühne
5. Die Befreiung von Lebensproblemen
Selbstliebe – Selbstverantwortung – Authentizität –
Das Hier und Jetzt – Gut und Böse – Vertrauen

Eine filmisch aufgearbeitete Bilderpräsentation über die Geschichte und Wirkungsweise des menschlichen Lebens von Mario Walz.