Statistiker wollte Pandemie beweisen und musste feststellen: Es gibt keine!

Die „Pandemie“ in den Rohdaten
– Sterbefallzahlen, Intensivbetten, Inzidenzwerte –

Ein sehr genauer Statistiker, der sich selbst als „Erbsenzähler“ bezeichnet, wollte seinem Freund, der nicht an die Pandemie glaubt, beweisen, dass es sie gibt, und analysierte die vorliegenden Daten genau, und musste überrascht feststellen: Es gibt keine Pandemie – keine Übersterblichkeit, keine erhöhte Intensiv-Bettenbelegung, nichts!

Bei seiner Untersuchung erkennt er wie mit irreführenden Zahlenspielereien die Öffentlichkeit getäuscht wurde und noch wird, und auch dass sich der den Zahlen zugrunde liegende PCR-Test als  völlig unbrauchbar zur Analyse der tatsächlichen Anzahl von Infektionen erweist. Es kommt dabei auch die inzwischen bekannt gewordene Intensivbetten-Lüge zur Sprache, wobei die Krankenhäuser absichtlich Betten abgebaut haben, um die staatliche Zulage für eine 75%ige Auslastung zu bekommen.

Seine umfangreiche wissenschaftliche Recherche hat er in einem Video für jeden verständlich und anschaulich aufbereitet dokumentiert. Für jeden, der sich für das Ausmaß und die wahre Gefährdungslage in der Pandemie in Deutschland interessiert, und für den, der wissen will, wie man Recherche betreiben kann, eine Bereicherung.

 

„Ich bin Informatiker und beschäftige mich hier mit den Zahlen der Pandemie. In diesem Video geht es um die Sterbefallzahlen in Deutschland, die Belegung der Intensivbetten und die Zahl der Infizierten. Gleichzeitig berichte ich hier von meinen Erfahrungen im Leben und auch von meinen Enttäuschungen. Vielen Dank für Ihr Interesse“

Marcel Barz

Quellen:
Sonderauswertung zu Sterbefallzahlen – destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoelkerung/Sterbefaelle-Lebenserwartung/sterbefallzahlen.html
Reports des DIVI-Intensivregisters – intensivregister.de/#/aktuelle-lage/reports
Fallzahlen in Deutschland – rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Fallzahlen.html


Statistiker Marcel Barz hat inzwischen aufgrund von Kritiken, die er u. a. von sogenannten „Faktencheckern“ bekommen hat, ein Nachfolge-Video gemacht, in dem er den Vorwürfen und Kritiken gerecht wird und vorgeworfene Fehler oder Ungenauigkeiten korrigiert. Es kommt aber dabei heraus, dass sich an den Fakten nichts ändert, im Gegenteil stellt es eher die Seriosität und Motivation dieser „Faktenchecker“ in Frage.

Hier geht’s zum Video:

Die Pandemie in den Rohdaten – Korrektur


>> Weitere Artikel zum Thema finden Sie auf der Unterseite Trends & Insights