Bashar - Die Bedeutung von Situationen

 

Darryl Anka channelt BasharF: Diese Frage kam mir, als ich mir hunderte deiner Konversationen mit Leuten anhörte, und sie umfasst zwei hauptsächliche Themen, die sich durch dein philosophisches Gewebe ziehen. Ich denke, dass beide das gleiche ausdrücken, dennoch finde ich sie ziemlich widersprüchlich.

B: In Ordnung.

F: Eine davon ist, dass du gesagt hast, dass alle Situationen im Leben grundsätzlich neutral sind, und ihnen keine Bedeutung inne wohnt. Die Auswirkungen, die sie auf uns haben, beruhen demzufolge auf der Bedeutung, die wir ihnen zuweisen. Das zweite ist, dass du gesagt hast, dass alles aus einem bestimmten Grunde geschieht, dass es keine belanglosen Schöpfungen im Universum gibt, und dass alles ein simultaner Ausdruck des Einen ist, aus der selben Urenergie oder dem selben Ursprungsbewusstsein.

Obwohl ich jede einzelne Aussage völlig verstehe, finde ich, dass die zweite Aussage im Widerspruch zur ersten steht. Wenn nichts ohne Grund geschieht, dann schließt das doch eine *nicht – neutrale* Bedeutung ein. Kannst du bitte, klarstellen, wie die beiden Aussagen gleichzeitig wahr sein können?

B: Danke sehr. Das ist ganz einfach unter einen Hut zu bringen. Wenn wir sagen, dass alles aus einem bestimmten Grunde geschieht, dann heißt das genauer gesagt, dass es für Euch einen Grund hat. Euer Zweck erschafft die Situationen, die ihr in Euer Leben zieht.

Der Grund, die Ursache, kann übersetzt werden als *die Bedeutung, die man dem leben automatisch verleiht* (das Glaubenssatz-System). Sie zieht Situationen an, die dieser Bedeutung, dieser Schwingungsfrequenz, dieser Erwartung, dem stärksten Glaubenssatz-Muster, das ihr aussendet, entsprechen.

Deshalb gehen Situationen, die in eurem Leben auftreten, obwohl völlig neutral, mit den Bedeutungen einher, die ihr ihnen (eurem Leben) bereits zugewiesen habt. Und weil ihr ihnen diese Bedeutung verliehen habt, habt ihr auch die Schwingung abgegeben, die eurem Glauben darüber entspricht, wie das Leben sein sollte. Von jetzt an erhaltet ihr die Reflexion der Bedeutung, die ihr der Situation, so, wie sie in eurem physischen Leben auftritt, gegeben habt.

Was wir damit sagen wollen, wenn wir behaupten, dass Situationen grundsätzlich keine bestimmte Bedeutung inne wohnt, ist, dass diese Bedeutung von keinem anderen, als von euch, kommt. Die Bedeutung wird Situationen nicht automatisch vom Universum verliehen.

Sie ist nicht Bestandteil der bestimmten Situation, außer, dass ihr sie auf diese Weise erschaffen habt. Deshalb bedeutet, eine Situation neutral zu betrachten, dass ihr Gelegenheit habt, herauszufinden, welche Bedeutung ihr ihr automatisch gegeben habt, sodass ihr damit diese Anziehung hervorgerufen habt, die damit einher geht, und die sich nun, auf diese Weise, manifestiert.

Indem ihr die Situation als neutral betrachtet, habt ihr Gelegenheit zu einer Neubewertung der ursprünglichen Bedeutung, die ihr ihr zuvor verliehen hattet. Ihr könnt dann auch entscheiden, ob ihr an der ursprünglichen Bedeutung festhalten, oder ob ihr ihr eine neue Bedeutung zuweisen wollt, auch nachdem ihr diese Situation schon erschaffen habt. Ihr braucht nicht an der ursprünglichen Bedeutung festzuhalten, die die Situation anfänglich hervorgerufen hat. In gewissem Sinne sollte alles so hingenommen werden, wie es kommt, mit seiner ganzen Bedeutung, denn es ist die Bedeutung, die ihr dem verleiht.

Wenn wir sagen, dass ihr einer Situation eine Bedeutung verleiht, dann heißt das nicht, dass die Situation auftritt, und ihr ihr anschließend eine Bedeutung zuweist. Es bedeutet, dass ihr zuerst eine Bedeutung, einen Glaubensatz, zuweist (aussendet), die die Situation erschafft, auf die ihr dann reagiert. Auf diese Weise wird die Bedeutung verstärkt, die ihr bereits abgegeben habt. Die Bedeutung, der Glaubenssatz, kommt zuerst, dann erst die Situation. Aber diese Situation ist im Grunde neutral, in dem Sinn, dass sie die Bedeutung, die ihr ursprünglich abgegeben habt, nicht auch behalten müsse. Ihr könnt ihr immer noch die ursprüngliche Bedeutung nehmen, welche die Situation hervorgerufen hat, und ihr eine neue zuweisen, die dann die Umstände, die magnetisch davon angezogen wurden, verändert und die äußeren Gegebenheiten dieser bestimmten Situation neu anordnet. Ich hoffe, dass das deine frage beantwortet hat.

 

Zur Übersicht