Bashar - Leben auf anderen Planeten

Andere Zivilisationen in unserem Sonnensystem, Oktaven und Frequenzen

Darryl Anka channelt BasharF: Kannst du über das Konzept der "Oktave" reden?

B: Es gibt Oktaven über Oktaven. Das geht immer so weiter. Aus eurer speziellen Perspektive mag es so scheinen, als sei der Plafond bei der achten Dichte erreicht. Aber das ist nur ein Bezugspunkt für eure spezielle Ebene. Kannst du mir folgen? Es gibt viele, verschiedene Manifestations-Arten. Alles ist, in jeder Variation, Schwingung, in jeder subtilen Frequenz, für sich selbst, eine verschiedenartige Realität, ein komplett anderes Universum, eine komplett andere Erfahrungsdimension. Alle sind unendlich. Hat dir das geholfen?

F: Danke sehr. Ich habe aber noch eine Frage. Gibt es in unserem Sonnensystem, noch andere Zivilisationen, auf anderen Planeten, als der Erde?

B: Nicht in eurer Dimension. Es gibt viele, verschiedene Dimensionsebenen in eurem Sonnensystem. In anderen Dimensionsebenen mag es vielleicht bewohnte Planeten geben, die andere Bewusstseinsformen darstellen. Aber auf eurer Ebene der dritten Dichte seid ihr die einzige, indigene Art.

Es gab andere Zivilisationen, die, von Zeit zu Zeit, viele der Planeten in eurem Sonnensystem als zeitweilige Erkundungsbasen genutzt haben, einschließlich was ihr euren Mond nennt.

Aber, um indigenes Leben zu erkennen, das irgend einem anderen Planeten innerhalb eures Sonnensystems zugehörig sein könnte, müsstet ihr einen schwingungsmäßigen Wandel durchmachen. Wenn ihr das aber tätet, dann würde euch euer eigener Planet unbelebt erscheinen.

F: Existieren sie als andere Zivilisationen in einer anderen Schwingungsrate?

B: Ja, einige.

F: Und die leben in unserem Sonnensystem?

B: Manche. Aber ich wiederhole: nicht auf eurer Dimensionsebene. Ich werdet sie mit euren physischen Instrumenten nicht erkennen.

F: Danke sehr.

B: Danke dir.

„Ihr wisst, dass ihr, wie gut ihr auch plant, euch immer im Unbekannten befindet. Es könnte genau so gut ein erfreulicher Ort sein, denn es ist der einzige Ort, den ihr habt.“

Es geht nicht darum, diese Realität zu erschaffen - es geht wirklich darum, diese Realität anzuziehen. Es existiert alles bereits. Die Schöpfung hat es bereits erschaffen, ihr müsst es nicht noch einmal tun. Ihr müsst es nur in eurer einzigartigen weise manifestieren. Deshalb seid ihr Mitschöpfer. Lasst euch nicht von der Semantik eurer Sprache verwirren, die sagt, dass ihr Schöpfer seid, und dass ihr die Realität von Grund auf erschaffen müsst. Nein. Ihr erschafft die Manifestation, den Ausdruck einer Realität, die bereits existiert, indem ihr dieser Realität gemäß handelt. Dann kann sie durch euch kanalisiert werden. Ihr müsst die Schwingung der Realität annehmen, um diese Realität anzuziehen, sodass sie durch euch zum Ausdruck gebracht werden kann. Deshalb begeistert euch eine bestimmte Realität so sehr. Wenn sie nicht so leicht zu manifestieren wäre, würde euch etwas anderes mehr begeistern. Das Universum macht nichts Bedeutungsloses. Das Universum sagt nicht: "Ich werde dies zu Deinem Herzenswunsch machen, aber Du kannst es nicht haben!" Vertraut auf euren Herzenswunsch.

Warum euer Glück beruhen lassen auf etwas, wovon ihr glaubt, es müsse außerhalb eurer selbst geschehen? SEID GLÜCKLICH! Und, wenn ihr glücklich seid, nehmt ihr die Schwingung des Glücks an und zieht glückliche Lebensumstände in euer Leben, die dieses Glück widerspiegeln. Seid glücklich, weil ihr glücklich sein wollt – nicht nur, um diese Dinge anzuziehen. Seid glücklich, und ihr werdet solche Dinge anziehen, die dieses Glück repräsentieren. Das ist nicht Philosophie, sondern Physik! Was ihr aussendet, erhaltet ihr zurück. Das Energielevel oder die Frequenz, auf der ihr schwingt, bestimmt die Realität, die ihr erleben werdet. Es ist einfach Physik. Lasst es uns einfach halten.

Alles beruht auf Schwingung – auf dem Seinszustand.

Werdet so transparent wie Glas und all das, was nicht eurer Frequenz entspricht, wird durch Euch hindurch gehen.

Wenn ihr richtig in eurem supraleitfähigen Zustand arbeitet, dann schwingt die physische Zell- und Molekularstruktur in ihrer maximalen Kapazität, und hat in diesem hochfrequenten Bereich totalen Zugriff auf die elektromagnetische Ebene und all die Dimensionsebenen darüber. Denn alles besteht aus Licht in diesem Sinne.

Was einen Supraleiter zu einem solchen macht, ist, dass er auf einer kohärenten Frequenz schwingt, als reiner, resonanter Ton. Deshalb funktioniert das so. Supraleiter sind, in diesem Sinne, die elektromagnetisch-ätherische Version dessen, was ihr als Laser kennt. Laserstrahlen sind kohärentes licht von nur einer einzigen Frequenz.

 

Zur Übersicht