Bashar - Den Körper verändern

Darryl Anka channelt BasharB: Sogar eure eigenen Mediziner beginnen nun zu verstehen, dass buchstäblich jeder eurer Gedanken wirklich und wahrhaftig die neurologischen Verbindungen in eurem Gehirn neu gestaltet. Ihr habt jeden Augenblick ein anderes Gehirn. Es gibt genau jetzt neurologische Verbindungen in eurem Gehirn, die eine Minute zuvor noch nicht da waren – und andere, die eine Minute zuvor noch vorhanden waren, gibt es jetzt nicht mehr. Sie werden tatsächlich neu geschaffen und waren zuvor nicht vorhanden. Alte pfade verschwinden tatsächlich, sie werden von der Gehirnmasse absorbiert. Manche eurer Wissenschaftler beginnen nun zu verstehen, dass jeder Gedanke, den ihr habt, tatsächlich die physische Struktur eures Gehirns verändert.

Euer physisches Gehirn ist dafür da, die physische Struktur eures Körpers zu leiten. Das einzige, was euer Verständnis davon blockieren könnte, dass eure Gedanken tatsächlich die physische Realität verändern, wäre, einer Definition Glauben zu schenken, die besagt, dass die Veränderung eurer physischen Struktur schwieriger sei, als nur einen neuen Gedanken zu fassen.

Es wurde den meisten von euch beigebracht, dass eure körperliche Realität etwas fixes sei, und eure Gedanken lediglich etwas ätherisches wären, das keine große Auswirkung auf die Materie hätte. Aber ihr beginnt, das Gegenteil davon zu erkennen. Ihr beginnt auch zu erkennen, dass physische Materie absolut keinerlei Struktur ohne die Definition eurer Gedanken hat.

Es wäre hilfreich für euch, den Gedanken zu realisieren, dass ihr euch jeden gegebenen Moment physisch verändert. Wenn ihr euch davon inspirieren lasst, wäre es euch möglich, eure physische Realität jederzeit nach Wunsch zu verändern.

Aber dabei müsst ihr verstehen, dass es dabei nicht allein auf den Gedanken und eure Vorstellung ankommt, in welcher Art sich euer Körper verändern soll. Wenn ihr euren Körper in der Vorstellung so seht, wie ihr ihn gerne haben wollt, dann bemerkt ihr zumeist nicht die Gewohnheiten, die der *alten Realität* angehören. Ihr müsst auch neue Verhaltensweisen annehmen, die repräsententativ für die Veränderung sind, die ihr euch wünscht. Diese physische Aktion muss sich in eurer körperlichen Erscheinung, eurem körperlichen Muster, festsetzen, so, dass ihr tatsächlich die Version dessen, was ihr sein wollt, darstellt.

Es werden sich dann Möglichkeiten in eurem leben ergeben, die euch die Gelegenheit geben, so zu handeln, als wäre der Wandel schon eingetreten. Und dann beginnt die Umgestaltung, die neu Programmierung eures Körperbewusstseins. Es nimmt die Hinweise dieses neuen, einheitlichen Bewusstseins viel eher an, als ein Geist, der sich nicht im Einklang mit sich selbst befindet. Auf diese Art gestaltet ihr euch selbst.

Deshalb gebraucht eure Vorstellung, um euch so zu sehen, wie ihr sein wollt. Zieht durch dieses spezielle Signal die Umstände in euer Leben, die diese Vorstellung verwirklichen helfen. Und, wie immer diese Umstände sein sollten, handelt ihnen gemäß, so gut ihr nur könnt, dann werdet ihr schritt für schritt euren Körper dieser neuen Vorstellung anpassen können, diesem neuen Grundmuster eurer selbst – dem Grundmuster, das euch nun ausmacht. Behaltet eine klare Vorstellung davon, was ihr wirklich wollt, in der Überzeugung, dass ihr das ab jetzt seid. Ihr seid es. Und dann verhaltet euch wie das selbst, das ihr mit eurem geistigen Auge gesehen habt.

F: Und wenn es etwas gibt, das mich an diesem verhalten hindert – soll ich es ausschalten?

B: Nein, nein, nein, nein! Wenn du glaubst, dass es da etwas geben könnte, das dich davon abhält, dann versenke dich hinein. Finde heraus, welche Glaubenssätze es sind, die dich scheinbar blockieren. Es gibt nämlich keine wirklichen Hindernisse. Was ihr, in eurer Gesellschaft, Blockaden nennt, sind nichts weiter als Glaubenssätze über euch selbst, die ihr erkunden sollt, um diese Erkenntnis zu integrieren, zu absorbieren und dadurch mehr ihr selbst zu werden.
Wenn ihr also denkt, dass irgend etwas euch aufhalten könnte, dann untersucht diese Angst, diese so genannte Blockade, findet heraus, welche Art von Definitionen (Glaubenssätze) ihr habt, die euch scheinbar stoppen. Sie sind Spiegel, die euch zeigen, was ihr selbst von euch am stärksten glaubt.

Lasst dieses Gefühl so oft als möglich zu. Lasst euch von dem Gedanken an diese Veränderungen, die ihr vornehmen wollt, erregen. Spürt ihre Auswirkungen in eurem Körper. Spürt diesen energetischen Flash, und lasst euren gesamten Körper davon durchfluten. Lasst euch inspirieren und begeistern. Wenn diese Energie sich in euch ausbreitet, dann verändert sich tatsächlich – tatsächlich! – die gesamte zelluläre Struktur eures Körpers von innen her. Eure Energie wird angehoben. Das ist das Wesen dieses gefühltes: ihr versetzt euch auf eine andere energieebene.

Wenn ihr euch erwünschtes vorstellt, dann lasst euch davon inspirieren und begeistern. Spürt es in eurem Solarplexus, dem Chakra der Absicht und des Willens. Fühlt es. Spürt eure Überzeugung, und wie sie sich in eurem Körper ausbreitet. Und dann erkennt, dass ihr nicht mehr auf demselben Energielevel wie zuvor seid. Ihr habt euch völlig verändert, ihr seid nun eine völlig andere Person, auf einer völlig anderen Ebene, die nun mehr Energie zur Verfügung hat, um noch mehr Veränderungen zu bewirken.

Das sind keinesfalls nur philosophische Gedanken. Wir sprechen von Physik, von Mechanik, über das zulassen tatsächlicher, physischer Veränderungen, wie ihr das versteht.

Aus *The Neighborhood* 17 02 1987
http://www.soulwise.net/99bashar.htm

Zur Übersicht